Foto: Bei einer Erste-Hilfe-Übung liegt ein Kind bewusstlos am Boden. Ein anderes Kind überprüft gerade die Atmung. Am Rande des Fotos ist eine Tasche mit Verbandsmaterial zu sehen.
Foto: A. Zelck / DRK e.V.

Erste Hilfe am Kind

Wichtige Informationen für alle Kursteilnehmenden

Informationen für privatteilnehmende Selbstzahler:

Für Teilnehmende, die einen Kurs privat besuchen gilt weiterhin eine Teilnahmegebühr i. H. v. 52,00€.  

Informationen für betriebliche Ersthelfer/innen:

die Abrechnung erfolgt wie üblich über ihren Unfallvericherungsträger.

Bitte Beachten Sie folgende Besonderheiten:

  • Für Versicherte der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Heilberufe ist die  Kostenübernahme im Vorfeld zu beantragen! Bitte besuchen Sie hierzu die Internetpräsenz der BGW www.bgw-online.de
  • Für Versicherte der Berufsgenossenschaft für Nahrungsmittel und Gastgewerbe kann nur mit der Anmeldeliste der BGN abgerechnet werden, besuchen Sie bitte auch hier die Internetseite der BGN www.bgn.de.
  • Für die Abrechnung der Aus.- und Fortbildung von Tagesmüttern wird ein Gutschein vom Landkreis Oldenburg erforderlich.
  • Für GUV Versicherte gilt:
    Der Antrag auf Kostenübernahme ist immer nötig für: Lehrer  und anderen Beschäftigten in Schulen.

    Mitarbeiter in Kindertagesstätten: Bitte prüfen Sie ob Antrag nötig ist. In der Regel ist der Antrag bei der GUV Oldenburg nur in Schulen notwendig.

Für Versicherte aller anderen Kostenträger sind keine weiteren Maßnahmen nötig.

Fragen: rufen Sie uns an - Tel.: 04408-9391216

Teilnahmevoraussetzungen:

  • Die Teilnahme ist nur mit vorheriger (und bestätigter) Anmeldung gestattet.
  • Wer krank ist oder sich nicht gesund fühlt, sollte den Kurs keinesfalls besuchen.
  • Ein eigener Mund- und Nasenschutz ist mitzubringen
  • Eigene Schreibutensilien (Stift und ggf. Schreibblock) sind mitzubringen.

Information zum Kursablauf:

  • Alle Teilnehmenden werden gebeten vor dem jeweiligen Gebäude  zu warten (mit ausreichendem Abstand), bis sie von der Kursleitung abgeholt werden.
  • Während des gesamten Kurses ist der Sicherheitsabstand von mind. 1,50 Metern zu wahren, bei Unterschreitungen sind die Schutzmasken zu tragen.
  • Alle Teilnehmenden werden gebeten eigene Verpflegung (auch Getränke) mitzubringen, es findet keine Verpflegung seitens des DRK statt.
  • Die Kursgebühr sollte möglichst passend bei der Kursleitung entrichtet werden.
  • Alle, notwendigen Übungen werden als Einzelübungen durchgeführt.

Für Vorabfragen stehen wir Ihnen gerne unter den angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung.

Termine und buchen

Für alle die sich auf Notfallsituationen im Kindesalter vorbereiten möchten.

Eltern und Großeltern, Tagesmütter, Erzieher/innen, etc.

Thema sind Notfälle im Säuglings- und Kindesalter.

Themen und Anwendungen

Foto: Ein Kleinkind hat einen Verband um seinen Unterarm.
Sie erlernen die Versorgung bedrohlicher Blutungen bei Kindern, aber auch die lebensrettenden Sofortmaßnahmen, die bei Atemstörungen und Störungen des Herz-Kreislaufsystems zu treffen sind.
Weitere Themen:
  • Knochenbrüche
  • Schock
  • Kontrolle der Vitalfunktionen
  • Stabile Seitenlage
  • Beatmung
  • Herz-Lungen-Wiederbelebung
  • Vergiftungen
  • Erkrankungen im Kindesalter
  • Impfkalender
Damit Unfälle gar nicht erst passieren, werden Ihnen im Kurs außerdem besondere Gefahrenquellen für Kinder aufgezeigt und vorbeugende Maßnahmen nahegebracht.

Kurse & Termine

 

Ansprechpartner

Herr
Thomas Zyweck
Telefon:

(0 44 08) 9391 -216
Frau
Ingrid Kirsch
Telefon:
(0 44 08) 9391 -216
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!